Episode 5: Warum der Schneeberg den Malediven um 2070,9 Meter überlegen ist.

zum Reiseplaner hinzufügen

Wenn der Peter etwas liebt, dann eine gute Aussicht. Deshalb ist er unterwegs zum höchsten Punkt Niederösterreichs.

Der Peter hat diese Woche seine Wanderschuhe eingepackt. Am Wiener Alpenbogen, dem großen Wanderparadies im Süden von Wien, macht er sich auf den Weg durchs Paradies der Blicke. Begleitet wird Peter von Peter, dem Bergführer.

Der allerschnellste Weg vom Wanderdorf Puchberg zur herrlichsten Aussicht des Landes ist die Schneebergbahn. Der Salamander tuckert im Takt der Natur in einer nur 40-minütigen Fahrt den Berg hinauf. So verlockend das auch klingen mag, der Peter hat sich trotz alledem für einen anderen Weg entschieden. Mehr oder weniger freiwillig. Gemeinsam mit Peter Groß, seinem Namensvetter, erklimmt er den Berg zu Fuß über Stock, Stein und Schönheit. Wie der Peter auf den höchsten Punkt Niederösterreichs auf knappen 2.076 m zusteuert, denkt er an die Malediven zurück, wo er seinen letzten Berg bestiegen hat. Dort war er zwar schneller oben, allerdings war die Aussicht auch weniger spektakulär.

Peter's Tipp: Wandern mit Komfort

Die besten Adressen für Wanderfreudige in den Wiener Alpen sind die zertifizierten Wanderhotels: Neben einer gemütlichen Unterkunft gibt es auch noch verlässliche Wanderungberatung aus erster Hand dazu. Außerdem garantieren die Gastgeber mit Wander-Ausrüstungsverleih und Transportservice für einen angenehmen Urlaub.

Wandern am Wiener Alpenbogen