Episode 12: Wie der Peter am Jakobsweg im Weinviertel neu geboren wurde.

zum Reiseplaner hinzufügen

Der Jakobsweg im Weinviertel führt zu idyllischen Kellergassen, malerischen Plätzen und vor allem zur inneren Mitte.

Auf dem Jakobsweg denkt der Peter über die Zukunft nach, löst sich von der Vergangenheit und genießt es, dass man als Pilger auf 153 Kilometern durch die sanft-hügelige Weinviertler Landschaft so gut abschalten kann. An alle Stressgeplagten und Sinnsuchenden, einfach dem Peter und der Jakobsmuschel nach!

153.000 Schritte um sich selbst zu finden: Von Drasenhofen bis Krems an der Donau entführt der Jakobsweg Pilger auf eine spirituelle Reise zum ICH. Die Wallfahrtskirche Karnabrunn, der Buschberg – die höchste Erhebung im Weinviertel – oder die Kapelle am Michelberg sind dabei nur drei zentrale Orte zum Besinnen und Innehalten. Gelassenheit wird im Weinviertel groß geschrieben und so lässt sich auch der Peter von der Ruhe und der Schönheit der Landschaft verzaubern. Ob sich unser Peter nach seiner Pilgerreise und der Begegnung mit sich selbst wie neugeboren fühlt?