Niederösterreichischer Tourismuspreis zum 20. Mal verliehen

27.09.2016: Neuer Termin, neue Kategorien und neuer Medienpartner

Der Tourismuspreis Niederösterreich präsentierte sich heuer in frischem Gewand. Auf der Burg Perchtoldsdorf wurden die drei Preisträger, die sich um Niederösterreichs Tourismus verdient gemacht haben, vor den Vorhang gebeten: Ausgezeichnet wurden die Graselwirtin Anna Rehatschek, der Sänger, Regisseur und Intendant Werner Auer sowie das Stift Melk.

St. Pölten, 27. September 2016. Seit 1997 wird der Tourismuspreis Niederösterreich jährlich an Persönlichkeiten für ihre besonderen Verdienste um die Tourismus- und Freizeitwirtschaft vergeben. Zum 20. Geburtstag bekam Niederösterreichs höchste Auszeichnung im Tourismus einen Relaunch: Neu ist zum Beispiel der Termin, der vom November in den spätsommerlichen September wanderte. Mit dem Tourist Austria International (TAI) wurde zudem ein exklusiver Medienpartner gewonnen. Änderungen gab es auch in den Kategorien, so wird neben dem „Ehrenpreis“ und der Kategorie „GastgeberIn des Jahres“ die neue Kategorie „BotschafterIn“ verliehen.

„Mit dieser Auszeichnung wollen wir Persönlichkeiten oder Institutionen würdigen, die zu einem relevanten Tourismusthema besondere Leistungen erbracht haben und somit Impulsgeber für die gesamte Tourismuswirtschaft in Niederösterreich sind. Genauso wie es im Tourismus notwendig ist, immer wieder neue Impulse zu setzen, so haben wir das 20. Jubiläum zum Anlass genommen, auch hier neue Akzente zu setzen“, betont Tourismuslandesrätin Dr.in Petra Bohuslav.

Gleich geblieben ist der prachtvolle Rahmen, in dem die Preisverleihung stattfindet. Schauplatz des gestrigen Festaktes war Burg Perchtoldsdorf, auf der Tourismuslandesrätin Dr.in Petra Bohuslav den Gewinnern die von Prof. Karl Korab gestalteten Bronze-Skulpturen überreichte. Moderiert wurde die von Gästen aus dem Wirtschafts-, Medien-, Kultur- und Politikbereich besuchte Gala von Katharina Huemer.

„Das große Interesse an der Preisverleihung – medial und vor Ort – beweist, dass unsere Idee, herausragende TouristikerInnen ins Rampenlicht zu holen, auch nach 20 Jahren sehr erfolgreich ist“, meint Prof. Christoph Madl, MAS, Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung. „Die mit der heutigen Verleihung 61 Gewinner sind nicht nur wertvolle Vorbilder, sondern prägen auch als Botschafter das positive Image Niederösterreichs.“

Den Preis in der neuen Kategorie „BotschafterIn“ erhielt mit Stift Melk ein besonders würdiger Gewinner. Das im Jahr 1089 gegründete Benediktinerkloster ist nicht nur Niederösterreichs meistbesuchtes Ausflugsziel, sondern mit seinem prachtvollen Bau-Ensemble ein millionenfach publiziertes „Schlüsselbild“ und Botschafter für Niederösterreich. Obwohl ehrwürdigen Traditionen verpflichtet, hat das Stift doch immer Mut zu Innovationen bewiesen. Zuletzt etwa, als der Tourismus als zusätzliche Einnahmequelle erschlossen wurde. Bei der touristischen Aufarbeitung seines wertvollen Kulturerbes legt das Stift viel Wert auf zeitgemäße Präsentation. Als Vertreter des Stifts nahmen Abt Georg Wilfinger und Pater Dr. Martin Rotheneder den Preis von Laudatorin ORF-NÖ-Moderatorin Mag.a Nadja Mader entgegen.

Als „GastgeberIn des Jahres“ wurde Anna Rehatschek, die Patronin der Graselwirtin in Mörtersdorf, ausgezeichnet. Die diesjährige Preisträgerin gehört zu den großen Botschafterinnen der Niederösterreichischen Gastlichkeit. Gastfreundschaft, Regionalität, Qualität und Nachhaltigkeit sind feste Bestandteile des äußerst erfolgreichen gastronomischen Leitbetriebs im Waldviertel. Bei der Graselwirtin bekommen die Gäste regionale Waldviertler Schmankerln, gutbürgerliche Hausmannskost, hervorragende Weine und gepflegte Biere und bestes Service. Die Laudatio übernahm der langjährige Stammgast der Graselwirtin, Justizminister Univ. Prof. Dr. Wolfgang Brandstetter.

Der Ehrenpreis des Tourismuspreis Niederösterreich ging an Werner Auer, der es als Intendant der Felsenbühne Staatz seit 17 Jahren äußerst erfolgreich schafft, jedes Jahr aufs Neue Musicals in höchster Qualität darzubieten. Als Obmann des THEATERFEST Niederösterreich trägt Werner Auer zudem ganz wesentlich zum erfolgreichen Kulturtourismus in Niederösterreich bei. Er koordiniert das Angebot und die Vermarktung von 23 Spielstätten in ganz Niederösterreich und ist damit mitverantwortlich, dass alljährlich rund 200.000 kulturinteressierte Gäste nach Niederösterreich kommen und hier professionelle Sommertheaterproduktionen an den schönsten Plätzen des Landes besuchen. Die Laudatio hielt der österreichischer Fernsehproduzent, Theaterleiter, Musicalautor und Privatdozent Dr. Peter Hofbauer.

Alle Informationen in den Pressetexten anbei.

Bildmaterial zum Download unter:

https://bildarchiv.niederoesterreich.at/pindownload/login.do?pin=H914SWNY0MOH

PIN-Code: H914SWNY0MOH

Pressetext: Tourismuspreis 2016 Nachbericht Pressetext: BotschafterIN Stift Melk Pressetext: Ehrenpreis Werner Auer Pressetext: GastgeberIN Anna Rehatschek