Wo Most und Eisen glühen im Mostviertel

Romantisch, kulinarisch und flammend wird der Advent entlang der Mostviertler Eisenstraße und an der Moststraße.

Licht und Feuer erhellen bei der „Flammenden Weihnacht“ sechs Mostviertler Adventmärkte. Der Duft nach Most liegt in der Luft, während man allerorts auf das alte Handwerk des Schmiedens trifft, das rund um Ybbsitz seit Generationen gepflegt wird.

Tag und Nacht.

Still und doch kraftvoll präsentiert sich das Mostviertel in den Wintermonaten. In der renovierten Klosteranlage der Kartause Gaming verbringen Gäste die Nächte und probieren neben hausgemachten Schmankerln das selbstgebraute Kartausen-Bräu im Kartausenkeller. Ebenso geschichtsträchtig schläft es sich im frühbarock-modernen Schloss an der Eisenstraße, einem der Tore zur Altstadt von Waidhofen/Ybbs. Besonders idyllisch wiederum übernachtet man am Nussbaumerhof umgeben von Mostbaumzeilen und der sanft-hügeligen Landschaft, die gerade im Winter eine mystische Stimmung ausstrahlt und zu langen Spaziergängen einlädt.

Prost und Mahlzeit.

Kulinarisch lässt sich das Mostviertel wahrscheinlich am besten beim Heurigen erkunden. In Pihringer’s Moststub’n in Winklarn warten im rustikalen Ambiente herrliche Mostsorten und Schmankerl wie geräucherte Forellen oder saftiger Lavendel-Schopfbraten. Besonders mostviertlerisch schmeckt‘s beim Perbersdorfer Heuriger in Neuhofen, wo die „Meta Jausn“ mit frischen hofeigenen und regionalen Produkten absolut empfehlenswert ist. Exquisit speist man beim Schlosswirt Waidhofen, wo kleine Kunstwerke die Fallstaff-gekrönte Küche verlassen. Ideal also für ein romantisches Candle-Light-Dinner zu zweit. Wer‘s lieber bodenständig mag, dem legen wir den Mostviertlerwirt Ott mit seinen Spezialitäten ans Herz. Unser Mitnehm-Tipp: In der Spezerei des MostBirnHauses in Stift Ardagger sind die besten regionalen Produzenten mit wahren Gaumenschmeichlern vertreten. Unbedingt zugreifen und bei der Gelegenheit die faszinierende Erlebniswelt erkunden!

Feuer und Flamme für die Adventszeit.

An der Eisenstraße ist ein Besuch im FeRRUM, dem interaktiven Eisenerlebnismuseum in Ybbsitz, quasi Pflicht. Wer nach der Expedition in eine andere Zeit hungrig ist, findet im Gasthof zum Goldenen Hirschen – ebenfalls in Ybbsitz – die g’schmackige Eisenstraßen-Pfanne. Seit 1750 wird hier gerne und vor allem sehr gut gegessen. Ein absoluter Geheimtipp in der Vorweihnachtszeit ist die Kripperlroas beim Hollensteiner Advent. Und nach dem romantischen Spaziergang zur Felsenkrippe wärmt man sich am besten im Ybbstaler Solebad in Göstling an der Ybbs auf. Hier lässt sich die idyllische Winterlandschaft vom heißen Salzwasser aus besonders wohltuend genießen.

Einen besonders romantisch-besinnlichen Tipp haben wir noch für Sie: die sechs Themen-Weihnachtsmärkte der Flammenden Weihnacht. Hier dreht sich alles um Most und Eisen. Ganz gleich ob zu zweit, mit den Kindern oder mit Freunden: Stoßen Sie mit einem Glas Glühmost auf den Advent an und genießen Sie inmitten der schönsten Schlösser, Schmieden, Stifte und Klöster die besinnliche Zeit.

Was Sie noch interessieren könnte...