Der Juli am Land

zum Reiseplaner hinzufügen

Mohn, Marille, Wein und Gartenfrüchte: Wo der Juli in Niederösterreich am fruchtigsten und buntesten gefeiert wird.

Tanzen Sie um die Marille, bestaunen Sie den Mohn, verkosten Sie das Weinviertel und entspannen Sie beim Heurigen oder im Garten: Die schönsten, fruchtigsten und buntesten Momente im Juli.

Der Juli in Niederösterreich ist gelb-orange wie die Wachauer Marille, die nicht nur im Juli geerntet, sondern in Spitz mit dem Marillenkirtag und in Krems beim Marillenfest gefeiert wird. In Rot, Weiß und Lila präsentiert sich der Juli im Waldviertel, wenn die Mohnfelder farbenfroh aufblühen und im Mohndorf Armschlag der Mohnblütensonntag mit Volksmusik, Volkstanz und Mohn-Spezialitäten begangen wird.

Sommerwein und Hauerjause
Im Weinviertel hingegen herrscht die Farbe Grün vor, vor allem bei den Weinviertler Tafeln, einer Reihe von sommerlichen Dinners im Grünen, bei denen die besten Köche der Region aufkochen und die besten Weine – in der Regel Grüne Veltliner – aufgetischt werden. Auf die Weine – rote und weiße – freut man sich auch bei den Heurigen an der Weinstraße Niederösterreich, wo die die Achterl und Winzerjausen nun in lauschigen Gärten oder romantischen Innenhöfen serviert werden.

Gartensommer
Ganz bunt treibt des der Juli schließlich beim Gartensommer in Niederösterreich, wo Führungen, Spaziergänge, Feste, Ausstellungen und Workshops die Pracht, Vielfalt und Lebensfreude vermitteln, die im sommerlichen Garten herrschen.

Was Sie noch interessieren könnte...