„Aus der Stille kommend“

zum Reiseplaner hinzufügen

Von 21. bis 24. März 2019: Das Langenloiser Festival für Kammermusik, Literatur und zeitgenössische Musik im LOISIUM.

„Aus der Stille kommend“ lautet der Leitsatz für die LOISIARTE 2019, die von 21. bis 24. März 2019 in Langenlois stattfindet. Im Mittelpunkt der vier Konzertprogramme steht diesmal der estländische Komponist Arvo Pärt.

Aus der Stille kommend

Nach einer langen Schaffenskrise hat Arvo Pärt mit der Entwicklung der Tintinnabuli-Kompositionstechnik zu seiner ganz persönlichen und unverwechselbaren Klangsprache gefunden. Geprägt ist diese von äußerster Reduktion des Klangmaterials und Beschränkung auf das Notwendigste. Der Komponist sagt dazu selbst: „hinter der Kunst, zwei, drei Töne miteinander zu verbinden, liegt ein kosmisches Geheimnis verborgen“.

Dvořák, Brahms, Mozart

Traditionell verbindet die LOISIARTE die Musik eines lebenden Komponisten mit Werken aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Neben ausgewählter Chor- und Kammermusik von Arvo Pärt wird entsprechend im Laufe der vier Tage Musik von Antonín Dvořák, Johannes Brahms und Wolfgang Amadeus Mozart erklingen. Vervollständigt wird das Programm der LOISIARTE 2019 – wie schon in den vergangenen Jahren – mit Texten der Weltliteratur. Ein Fixpunkt ist zudem ein Konzert des Arnold Schoenberg Chors und Festivalbesucher begegnen altbekannten Künstlern wie wie Silke Avenhaus, Joachim Bißmeier, Patrick Demenga und Thomas Selditz wieder. Die österreichische Künstlerin Franka Lechner wird mit ihren Tapisserien und Bildern das Festival umrahmen. Unser Tipp für den Sonntag Nachmittag: das Linzer Torten-Orchester unter Albert Landertinger macht sich mit Inspektor X auf die Suche nach der gestohlenen Halskette einer Gräfin - ein kurzweiliger Nachmittag für die ganze Familie ist mit dem diesjährigen Kinderkonzert gewiss!

Die Veranstaltung 2019 ist beendet, für aktuelle Informationen zur Veranstaltung 2020 informieren Sie sich bitte auf www.loisiarte.at.