Lebenslust im August

zum Reiseplaner hinzufügen

Hochsommerlichen gibt sich der August: von hochkarätig bis hochvergnügt sind unsere Tipps für einen Aufenthalt in Niederösterreich.

Genussreich zieht der August ins weite Land um Wien. Bergfexe freuen sich auf die Almfeste, Gourmets über das reiche Angebot regionaler Köstlichkeiten und Weinliebhaber über den Start des Weinherbst Niederösterreich.

Ein Hoch auf das Hoch: Das stabile Sommerwetter im August erlaubt, auch auf Almen und Gipfeln erbauliche und genüssliche Feste abzuhalten. Zum Beispiel die traditionsreiche Gipfelmesse am Ötscher, die Alm- und Hüttenroas am Hochkar oder den Almkirtag auf der Mamauwiese im Schneebergland. Aber auch im Tal gibt es genug Anlässe zu stimmungsvollen Lustbarkeiten. Im Weinviertel werden die genussreichen Tafeln im Weinviertel gedeckt, in Laa am der Thaya das aromatische Zwiebelfest zelebriert und zu Maria Himmelfahrt am 15. August beim Kräuterweihsonntag in zahlreichen Gärten, etwa bei Sonnentor, in den Kittenberger Erlebnisgärten oder im Nationalpark Thayatal Kräuter gesammelt, gesegnet und gefeiert.

Hochkarätig besetzte Kultur
Hochkultur findet im Hochsommer natürlich auch statt. Mit dem Musik-Festival findet der sommerliche Musikreigen in Grafenegg seinen überragenden Höhepunkt. Auf Hochtouren läuft im August auch das Theaterfest Niederösterreich. Leisere Töne sind beim Kammermusikfestival Allegro Vivo zu hören, das in die schönsten Stifte, Kirchen und Schlössern des Waldviertels lockt. 

Der Weinherbst startet
Mitten im Sommer beginnt in Niederösterreich aber auch schon der Herbst: Der Weinherbst Niederösterreich, die sogenannte fünfte Jahreszeit, startet Mitte August mit der Carnuntum-Experience, einem abwechslungsreichen Festreigen im Weinbaugebiet Carnuntum, und wird bis Ende August/Anfang September bei den fröhlichen und gemütlichen Kellergassenfesten fortgesetzt.  

Was Sie noch interessieren könnte...