Landestheater St. Pölten

zum Reiseplaner hinzufügen

Zahlreiche spannende Premieren zeigt das Landestheater St. Pölten.

Der Bogen, den das Landestheater St. Pölten dabei spannen, ist ein breiter, die Premieren reichen dabei von Klassikern bis hin zu zeitgenössischen Stücken, von der Presse national und international hochgelobt!

Das Landestheater St. Pölten zeigt in Kooperation mit dem Grand Théâtre de la Ville de Luxembourg Thomas Manns „Zauberberg“. Regisseurin Sara Ostertag, bekannt für ihre poetisch-musikalischen Inszenierungen, bringt den intellektuellen Abenteuerroman als Parabel auf den Zustand unserer Wohlstandsgesellschaft auf die Bühne. Die Musik steuert Clara Luzia bei, es spielen Tim Breyvogel, Jeanne Werner, Tilman Rose und Bettina Kerl. Zu sehen bis 12. Jänner 2022.

Othello hat es gar in den Kulturteil der New York Times geschafft: Shakespeares Stück aus dem Jahr 1603 thematisiert scheinbar immer aktuelle Themen wie Rassismus, gesellschaftliche Vorurteile, archaische Männlichkeitsbilder und die Vergänglichkeit von Liebe. Der junge Londoner Regisseur Rikki Henry hat den St. Pöltner Othello zeitgenössisch und unglaublich atmosphärisch inszeniert, es spielen Nicholas Monu in der Titelrolle, Marthe Lola Deutschmann gibt die Desdemona und Tim Breyvogel ist als Jago zu sehen. Zu sehen noch bis 4. Dezember 2021.

Der vielfach prämierte niederländische Autor Guus Kuijer erzählt in Wir alle für immer zusammen eine Coming-of-Age-Geschichte über das Leben der elfjährigen Polleke in einer Patchwork-Familie, über Girlpower und über den Wert des Zusammenhaltens. Zu sehen sind Marthe Lola Deutschmann und Philip Leonhard Kelz. Die berührende Inszenierung von Regisseurin Jana Vetten bringt auch jede Menge Live-Musik von Scharmien Zandi in die "Bühne im Hof", wo die Vorführung ab 20. Jänner 2022 zu sehen sein wird.

 

Empfehlungen und Tipps für Ihren St. Pölten Städtetrip