Kochen wie ein echter Waldviertler

zum Reiseplaner hinzufügen

Gerade in der Küche schöpft das Waldviertel aus den Vollen. Heimische Produkte und herzhafte Zubereitung stehen hier auf der Tagesordnung – und bald auch auf Ihrer.

Das Waldviertel hat viele Seiten. Eine besonders köstliche ist die herzhafte Küche, die immer wieder aufs Neue überrascht. Ein Stückchen davon kann man sich jetzt mit nachhause nehmen und außerdem einen exklusiven Koch-Workshop mit Produzenten-Exkursion genießen.

Köstlich: Waldviertler Geheimrezepte

Das Waldviertel steckt voller Geheimnisse. Die spannendsten findet man wohl auf den Tellern. Sie präsentieren sich als herrliche Mohnkreationen, frische Interpretationen aus dem Kräutergarten, verführerisch duftende Brote oder – ganz der guten alten Waldviertler Küche entsprechend – herzhafte Leckerbissen.

Spannend: In die Kochtöpfe und Simserl geschaut

Diesen kulinarischen Geheimnissen geht man am besten als Waldviertler Häferlgucker auf den Grund. Denn dann bekommt bei mehrstündigen Koch-Workshop schmackhafte Tipps und Tricks von ausgewählten Waldviertler Köchinnen und Köchen, wie bei den Schnupperkursen der Mohnwirtin in Armschlag, mit der Sie ein mohn-tastisches Menü in drei Gängen zubereiten. Gemeinsam mit Konditormeister Peter Forstner entwerfen Sie im Stift Zwettl ihr eigens kreiertes Lebkuchenhäuschen. In mehreren Schritten wird der Lebkuchenteig anschließend gebacken, zusammengebaut und dekortiert – ein tolles Geschenk für Naschkatzen! Beim „Ja! Natürlich Bio-Karpfen-Kochworkshop“ in der Burgküche der Wasserburg Heidenreichstein – Kulturinteressierte werden gerne durch die historischen Gemäuer geführt – lernen Sie mit Burg-Chef und Fischexperte Reinhard Sprinzl alles rund um die kulinarische Vielfalt des Waldviertler Karpfen und dessen Zubereitung.

Regional: Von zuhause für dahoam

Einen Trick dürfen wir hier vorab verraten: Die Zutaten machen’s! Darum steht auch ein Besuch bei handverlesenen Produzenten am Küchenplan, wo es Allerlei zum Riechen, Probieren und Diskutieren gibt. Da wird über Qualität, Herzblut und die richtige Weiterverarbeitung gefachsimpelt. Und damit man daheim nicht auf den Waldviertler Geschmack verzichten muss, gibt’s für alle Häferlgucker ein Waldviertler Kochbuch mit Schürze!