LYRĀ ET GLADIO – König. Bürger. Bettelmann

zum Reiseplaner hinzufügen

Gipfeltreffen der Meister der Alten Musik im einzigartigen Ambiente des Weltkulturerbes Stift Melk und Wachau.

Von 6. bis 10. Juni 2019 musizieren neben anderen bedeutenden Orchestern der barocken Musikwelt der Concentus Musicus beim von Startenor Michael Schade geleiteten Festival für Alte Musik.

Das Motto „LYRĀ ET GLADIO – KÖNIG.BÜRGER.BETTELMANN“ ist das Motto der Internationalen Barocktage Stift Melk 2019: die Musik an den Höfen Europas aber auch ihre Bedeutung abseits der Höfe, eben bei den Bürgern und Bettelmännern ist Programm. Das beliebte Festival für Alte Musik findet auch heuer wieder an beeindruckenden Schauplätzen statt. Als Kulisse für die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Barock dienen wiederum die prachtvolle Stiftskirche Melk, der schmucke Gartenpavillon oder das nahe Schloss Pielach.

Die Stars der Alten Musik

Im gebührenden Rahmen historischer Stätten erklingen die barocken Töne, die Christina Pluhar, Céline Scheen, Guiseppina Bridelli, der Salzburger Bachchor, La Risonanza oder der Concentus Musicus Wien vortragen gleich noch einmal so schön. Für das Programm zeichnet wie gewohnt Startenor Michael Schade als Künstlerischer Leiter verantwortlich und als Residenzorchester der Internationalen Barocktage firmiert auch heuer wieder der Concentus Musicus Wien unter der Leitung von Stefan Gottfried. 

Internationale Barocktage Melk