Informationen zu Zutrittsnachweisen

zum Reiseplaner hinzufügen

Wo benötige ich im Tourismus einen 2G-Nachweis?

  • Bei der Benützung von Seil- und Zahnradbahnen.
  • Bei der Benützung von Reisebussen und Ausflugsschiffen im Gelegenheitsverkehr.
  • Beim Betreten von Gastronomie- und Beherbergungsbetrieben einschließlich Skihütten.
  • Beim Betreten von nicht öffentlichen Sportstätten (das sind solche, die nur gegen Entgelt oder von Vereinsmitgliedern betreten werden dürfen).
  • Beim Betreten von Freizeiteinrichtungen.
  • Beim Betreten von Betriebsstätten des nicht-lebensnotwendigen Handels – spätestens jedoch beim Erwerb der Ware in der betreffenden Betriebsstätte (ab 11.01.).
  • Beim Betreten von Museen und kulturellen Ausstellungshäusern und sonstigen Kultureinrichtungen.
  • Beim Besuch von Gelegenheitsmärkten.
  • Beim Besuch von kulturellen und sportlichen Veranstaltungen.

Ausflugsziele sind im Regelfall gesetzlich verpflichtet, Zutrittsnachweise ihrer Besucher:innen (Personen ab dem vollendeten 12. Lebensjahr) zu verlangen und diese auch zu kontrollieren (Zutrittskontrollen). Das gilt für Ihren Besuch von:

  • Ausflugszielen und Freizeitbetrieben
  • Museen, Kunsthallen und kulturellen Ausstellungshäusern sowie sonstigen Kultureinrichtungen
  • Freizeit- und Vergnügungsparks
  • Schaubergwerken
  • Indoorspielplätzen
  • Tierparks, Zoos und botanischen Gärten
  • Kultureinrichtungen (Theater, Kinos, Varietees, Kabaretts, Konzertsäle und Konzertarenen)
  • Gruppenführungen in Ausflugszielen
  • Benützung von Seil- und Zahnradbahnen (2G-Pflicht nur für Gäste)
  • Benützung von Reisebussen und Ausflugsschiffen im Gelegenheitsverkehr
  • Gastronomiebetrieben
  • Hotellerie & Beherbergungsbetrieben
  • Kulturellen Veranstaltungen und sonstigen Zusammenkünften
  • Kongressen & Tagungen
  • Fach- und Publikumsmessen
  • Gelegenheitsmärkten
  • Nicht-öffentliche Sportstätten und Sportveranstaltungen

Als Besucher:innen sind Sie in diesen Fällen gesetzlich verpflichtet, einen gültigen Zutrittsnachweis beim Betreten des Ausflugsziels bzw. der Veranstaltung vorzuweisen und diesen Nachweis während der gesamten Verweildauer im Ausflugsziel bzw. der Veranstaltung bei sich zu führen (falls eine Kontrolle durch die Sicherheitsbehörden erfolgt).

Werden Ausflugsziele oder Freizeitbetriebe sowie nicht öffentliche Sportstätten ohne Personal vor Ort betrieben, müssen die Zutrittsnachweise der Besucher:innen vom Betreiber der betreffenden Einrichtung nicht kontrolliert werden.

Was gilt für schwangere Personen ohne 2-G-Nachweis?

Schwangere Personen, die keinen gültigen 2-G-Nachweis besitzen, dürfen anstelle dessen einen negativen PCR-Test (Gültigkeit 72 Stunden ab Probenahme) vorweisen. Der Zugang zu den Hochrisikosettings (d.h. zu 2G+- und Booster+-Settings) ist für ungeimpfte Schwangere unzulässig.

Welche 2G-Nachweise sind rechtlich anerkannt?

Rechtlich anerkannt sind nur Nachweise, die in deutscher oder englischer Sprache vorgelegt werden und die in lateinischer Schrift verfasst sind. Anerkannt werden analoge wie digitale Nachweise.

Wie erbringe ich einen 2G-Nachweis?

Die Nachweise für geimpfte oder genesene Personen sind als 2G-Nachweis einander rechtlich gleichgestellt, unterscheiden sich jedoch in ihrem Gültigkeitszeitraum:

  • Impfnachweis: 270 Tage ab der 2. Impfung bzw. ab der Auffrischungsimpfung („Booster“) mit einem der nachstehend genannten zentral durch die EMA zugelassenen Impfstoffe:
  • BioNtech/Pfizer („Comirnaty“)
  • AstraZeneca („Vaxzevria“)
  • Moderna („Spikevax“)
  • Genesungsnachweis: 180 Tage (nach überstandener Infektion)
  • Absonderungsbescheid: 180 Tage (ab Ausstellung des Nachweises)
  • Corona-Testpass (Ninja-Pass), gilt auch als 2G-Nachweis für schulpflichtige Kinder (im Alter von 12 bis 15 Jahre) in der Woche, in der die Testintervalle eingehalten und im Ninja-Passa dokumentiert werden, auch am Freitag, Samstag und Sonntag dieser Woche
  • Ninja-Pässe, die nicht komplett ausgefüllt sind, ersetzen den 2G-Nachweis nicht. Die Benutzung von Skiliften und der Zutritt zur Gastronomie ist somit nicht möglich.
  • In den Schulferien erfüllt für Schüler:innen im Alter von 12 bis 15 Jahren (Abschluss der Schulpflicht) der Holiday-Ninja-Pass den 2G-Nachweis.
  • Alle Personen, die vor dem Stichtag 01.09.2006 geboren sind, fallen nicht mehr unter die Schulpflicht.
  • Nähere Informationen zum Holiday-Ninja-Pass finden Sie hier.
  • Dies gilt auch für jene Kinder im Alter von 12 bis 15 Jahren, die nicht der öst. Schulpflicht unterliegen (z.B. Urlaubsgäste).

Änderung Gültigkeit Janssen Impfzertifikate 03. Jänner 2022

Ab 03. Jänner 2022 werden Impfnachweise über eine einmalige Janssen Impfung bei Überprüfung innerhalb Österreichs als ungültig angezeigt. Damit betroffene Personen einen gültigen Impfnachweis erhalten, bedarf es einer weiteren Impfung frühestens 28 Tage nach der ersten Impfung. Bei der weiteren Impfung soll laut Gesundheitsministerium bevorzugt ein von der EMA zugelassener mRNA-Impfstoff (BioNTech/Pfizer oder Moderna) verwendet werden.

Ausgenommen von der Nachweispflicht sind Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr.

Eine Übersicht über Teststraßen, Testorte und Termine in Niederösterreich finden Sie hier.
Nähere Informationen zu „Niederösterreich gurgelt“ und den teilnehmenden SPAR-Filialen finden Sie hier.

Coronavirus-Information