Eine Auszeit für die ganze (Hunde)familie im Pielachtal

zum Reiseplaner hinzufügen

Ferien mit Hund oder Ferien mit Kind? Für Familien ist die Urlaubsplanung nicht immer leicht. Doch im Pielachtal im Mostviertel werden die Bedürfnisse kleiner und vierbeiniger Gäste gleichermaßen berücksichtigt.

Das Pielachtal, das von Schwarzenbach an der Pielach bis nach Ober-Grafendorf reicht, wird auch liebevoll Dirndltal, nach den leuchtend roten Früchten des Dirndlstrauchs, genannt. Aber fühlen sich hier auch Hundemädchen wohl? Ja, sehr sogar! Wir haben die besten Tipps für Ihren Urlaub mit Hund.

Hundefreundliche Unterkunft und Ausflugsziele für die ganze Familie

Dass man im Wildkräuterhotel Steinschalerhof auf Hunde eingestellt ist, merkt man schon bei der Ankunft. Schwanzwedelnd freuen sich unsere beiden über die schmackhaften Willkommensleckerlis. Die Unterkunft selbst lässt keine Wünsche offen, denn viele Menschen wünschen sich einen Urlaub mit Hund am eingezäunten Grundstück. Acht Gartenhäuser mit eigenem Zaun sorgen hier für einen sorglosen Freigang für alle. Direkt zum Hof gehören auch die Steinschaler Naturgärten. Eigene Teiche und nahegelegene Flüsse bieten Bademöglichkeiten für Mensch und Hund und sogar Urlaub mit Hundebetreuung kann man hier machen. Wir jedoch möchten möglichst viele Wanderungen mit unseren Wauzis unternehmen. Das Angebot ist breit, Stück für Stück erobern wir zu Fuß das Pielachtal und das rund 25 Minuten entfernte Wilhelmsburg, wo es einen schönen Rundwanderweg gibt. Unser Tipp: Oben auf der Rudolfshöhe auf der Ochsenburger Hütte einkehren! Auch der Muckenkogel im waldreichen Lilienfeld hat uns gut gefallen, ebenso wie die elf Kilomter lange Strecke zum Trefflingfall im Naturpark Ötscher-Tormäuer, wo einen die unberührte Natur- und Wasserlandschaft ganz ehrfurchtsvoll werden lässt. Doch nicht nur in der Natur, auch im Abenteuerland Pielachtal fühlen sich alle Familienmitglieder wohl. Hunde dürfen sogar gratis mit! Nach der aufregenden Schatzsuche sorgt eine Fahrt mit der Mariazellerbahn wieder für die wohlverdiente Entspannung. Unser Highlight auf der spektakulären Strecke: Der Blick aus dem Panoramafenster, direkt auf den Ötscher!

Frankenfels: Nix wie hin zur Nixhöhle

Unser nächstes Ausflugsziel, Frankenfels, kann man entweder gleich mit der Mariazellerbahn ansteuern oder in 15 Autominuten erreichen. Hier erwartet uns wieder ein besonderes Naturerlebnis: die Nixhöhle, die wir prompt zusammen mit unseren Hunden besichtigen. Das ist übrigens auch ein ausgezeichnetes Schlechtwetterprogramm! In Frankenfels kann man zudem gut mit Hunden einkehren, etwa im Voralpenhof Hofegger. Und auf tierliebe Kinder wartet noch eine besondere Überraschung: Im Bergbauernmuseum Hausstein gibt es zum einen rund 2.000 Exponate, die vom Leben am Bergbauernhof erzählen. Zum anderen können im Streichelzoo Minipferde, Zwergziegen und viele mehr kennengelernt werden, während sich die Eltern am hauseigenen Mostheurigen stärken. So viele schöne Eindrücke haben wir in diesem Urlaub schon gesammelt! Zum Abschluss gehen wir auf vielfache Empfehlung noch in der Gaststätte Figl in St. Pölten-Ratzersdorf essen. Damit man einen guten Platz bekommt: Am besten reservieren und auch gleich die Hunde ankündigen. Wie versprochen ist das Essen hier hervorragend und auch Vegetarier und Veganer finden Schmankerl auf der Speisekarte. Kann der Urlaub nicht noch länger dauern?

Was Sie noch interessieren könnte...