Hochherrschaftlicher Advent

zum Reiseplaner hinzufügen

In Burgen, Stiften und Schlössern genießt man köstlichen Punsch, heiße Maroni und liebevolles Handwerk in geschichtsträchtigem Ambiente.

Wenn die Temperaturen fallen, steigt die besinnliche Stimmung in Niederösterreichs Burgen, Stiften und Schlössern. Kein Wunder, findet man hier doch idyllische, liebevoll dekorierte Adventmärkte, die mit Selbstgemachtem und -gebackenem ihre Besucher verzaubern.

Königlich-köstliche Adventstimmung

Kunst, Kultur und Kulinarik genießt man am Grafenegger Advent: Im beleuchteten Schlosspark warten urigen Hütten mit Köstlichkeiten und Handwerk auf Besucher – ganz ähnlich wie im Weihnachtsdorf Schloss Hof, wo alljährlich die Augen mit der Deko um die Wette glitzern.

Unvergessliche Weihnachtsmomente

Punsch, Glühwein und liebevolle Geschenkideen warten jedes Jahr wieder beim Adventzauber im Benediktinerstift Göttweig. Etwas weiter südwestlich wird es ebenso stimmungsvolll-romantisch, spätestens dann, wenn auf dem Adventmarkt auf Stift Seitenstetten die Turmbläser und Adventsänger ihre Lieder anstimmen.

Historische Weihnachtsmärkte

Beim Advent auf der Schallaburg dreht sich alles um Schmuck, Keramik und Holzkunst. Junge Gäste können beim Kerzenziehen und Korbflechten selbst Weihnachtsgeschenke anfertigen. Ein romantisches Weihnachtsmärchen in einmaligem Ambiente erlebt man beim traditionellen Christkindlmarkt auf der Rosenburg. Richtig mittelalterlich wird’s beim Advent auf der Ruine Aggstein. Hier geht man mit den Händlern, Pferden und Ochsen am Spieß auf eine weihnachtliche Zeitreise.

Wir wünschen einen besinnlichen Advent in Niederösterreich!

Die sanfte Art den Winter zu erleben ...