Highlights zeitgenössischer Malerei

Mit der Kunsthalle, dem Forum Frohner und der Dominikanerkirche hat sich die Kunstmeile Krems als ein Zentrum aktueller Kunst etabliert.

Noch darf man ihr beim Wachsen zusehen, der neuen Landesgalerie Niederösterreich, die 2018 eröffnet wird. Bis dahin aber muss niemand auf Kunst verzichten – das garantieren die fesselnden Ausstellungen der Kunstmeile Krems.

Nach einer umfassenden Restaurierung wird die Kunsthalle Krems mit drei großen Ausstellungen wiedereröffnet: Mit „Abstract Painting Now!“ trägt Kurator und Hausherr Florian Steininger der Tatsache Rechnung, dass die Abstraktion eine signifikante formale Artikulation der Moderne ist. Beispielhaft vorgeführt wird dies an Werken von Gerhard Richter, Herbert Brandl und Bernard Frize. Eine Malerei-Installation verwirklicht Tobias Pils, dessen Malerei sich jeder eindeutigen Kategorisierung verweigert.

In der Kremser Dominikanerkirche wird Sébastien de Ganay eine installative in-situ-Arbeit ausrichten, in der er sich inhaltlich mit dem Raum und seinen historischen Veränderungen auseinandersetzt. Im Forum Frohner steht „Das Abenteuer Wirklichkeit“ im Zentrum, indem dem Wandel im künstlerischen Zugang zum Realen anhand von Arbeiten u. a. von Adolf Frohner und Erwin Wurm nachgespürt wird. Wörtlich nimmt Daniel Spoerri seinem Hadersdorfer Ausstellungshaus Spoerri „Back to the roots“: eine Ausstellung ganz im Zeichen der Botanik.