Wildzarte Küchen und Ausblicke: Die Mostviertler Sommerfrische-Genussreise

Wenn sich die Sonne im glasklaren Wasser spiegelt, über den Gipfeln glüht und die Obstbäume küsst, dann startet das Mostviertel in die warme Jahreszeit.

Das alpine Mostviertel ist immer einen Besuch wert. Aber gerade im Sommer locken die luftigen Höhen, kühlen Seen und abwechslungsreichen Speisekarten. Begeben Sie sich auf eine Reise zum Genuss und erkunden Sie die Region rund um Lunz am See, das Hochkar und Gaming.

Wie ein Fisch im Wasser: Unsere Lokal-Tipps.

Das faszinierende Mostviertel ist mit seinen wildsanften Landschaften ein einziger Gegensatz, der sich in den Kochtöpfen der Wirte zu einem herrlichen Ganzen vereint. So zum Beispiel im Hotel Fahrnberger in Göstling, dem Tor zum Mendlingtal. Die Spezialitäten des Hauses stammen von der Ybbstal Forelle, die gerne mit vorzüglichem Mostviertler Birnenmost im wunderbaren Gastgarten am Fuße des Hochkars serviert werden. Unser Tipp: Entspannen Sie im hauseigenen Spa und bleiben Sie unbedingt über Nacht. Warum, lesen Sie weiter unter. Etwas weiter des Weges, direkt am Lunzer See, gibt es ein Restaurant mit Seezugang: die Seeterrasse. Was der Name verspricht, hält die große überdachte Terrasse, die mit einer Fischsuppe oder Lunzer Saiblingsfilet am Teller besonders genussvoll ist. Abgerundet wird der Tag mit einer Bootsfahrt am See.

Hoch hinaus: Unsere Ausflugs-Tipps.

Zwischen Gaming und Lunz am See haben wir eine ganz besondere Bier-Manufaktur entdeckt. Das Erzbräu Bruckner braut am Grubberg auf 725 m Seehöhe vitamin- und mineralstoffreiches Bier – ganz ohne Pasteurisierung und Zusatzstoffe. Besonders gut haben uns die Braukurse gefallen und das „G’stachelte Bier“ geschmeckt. Was Sie unter gar keinen Umständen verpassen dürfen, ist eine Wanderung durch die Erlebniswelt Mendlingtal. Staunen Sie über die Holztriftanlage, das Schmiedegesellenhaus, die Venezianische Säge, alte Mühlen und – als perfekte Belohnung nach der Tour – die gemütliche Jausenstation „Hammerherrenhaus“. Wer noch höher hinaus möchte, den wird die spektakuläre 360° Skytour am Hochkar begeistern. Hier warten eine Hängebrücke, die Aussichtsplattform bei der es 120 m in die Tiefe geht und natürlich ein umwerfender Panoramablick ins weite Land.

Einmal und immer wieder: Unsere Übernachtungs-Tipps.

Bei so viel Programm reicht ein Tag bei weitem nicht aus. Darum haben wir auch zwei Genießerzimmer-Tipps für Sie, die Sie umhauen werden. Das Ferienhaus Hinterbreiteneben zum Beispiel liegt inmitten einer riesigen Blumenwiese in absoluter Traum- und Ruhelage mit Bergblick. Den kann man übrigens auch wunderbar von der Panorama-Sauna aus oder im Hot-Pot bewundern, bevor man sich ins jahrhundertealte Gemäuer zurückzieht, wo keine Wünsche offen bleiben. Dass man im Hotel Fahrnberger exzellent isst, wissen Sie ja schon. Dass man im 4**** Genießerzimmer obendrein einen tollen Blick auf den Ötscher genießt und viele spannende Rad- und Wanderwege hier starten, noch nicht. Zum Abschluss noch ein Kultur-Tipp: Wer im Sommer in Lunz und Umgebung weilt, der sollte das zeitgenössische wellenklaenge-Festival auf der Seebühne besuchen.

Empfehlungen und Tipps

Lauschige Plätzchen laden zum Verweilen ein, © schwarz-koenig.at

Fluss-Radeln

Ybbstalradweg und Ötsherland-Radroute: 2 Nächte | Frühstück | Kartenmaterial

ab € 105,-

Karte

Was Sie noch interessieren könnte...