Genuss im Glas

Winzersohn mit Weitblick: Stefan Grossauers Pesto mit saisonalen Zutaten auf geschmackvollem Siegeszug durch Europas Feinkost.

Stefan Grossauer hat sich ganz dem Pesto verschrieben: In Schönberg am Kamp entstehen seine hochwertigen, händisch verarbeiteten Pesto-Sorten. Erhältlich sind sie online oder im heimischen und internationalen Feinkosthandel.

Von Hand so grob verarbeitet, dass man die einzelnen Zutaten sieht – das ist das Markenzeichen der außergewöhnlichen Pesto-Sorten aus dem Hause Stefan Grossauer. Der experimentierfreudige Winzersohn mit abgeschlossenem Boku-Studium in der Tasche begann 2004 damit, Gemüse im familiären Weingarten anzubauen. Mit dem Wissen seines Großvaters und Samen der Arche Noah entstand das erste Pesto, das er am Kremser Bauernmarkt verkaufte.

Vom Experiment zur Manufaktur
Schnell wurde aus den Versuchen echtes Interesse. 2007 gründete Grossauer die eigene Edelkonserven-Manufaktur: Gemüse und Kräuter der Saison, ausgesuchte Öle aus Österreich und Italien sowie handzerteilter Parmesan kommen seitdem ins Glas – genauso wie naturbelassene Kerne und Nüsse. Die heute über 30 Sorten reichen von Apfel-Lauch bis Steinpilz. Mittlerweile gehen außerdem verschiedenste Chili-Saucen auf die Kappe des jungen Erfolgsproduzenten.

Waldviertler Pesto auf Europa-Reise
Grossauers Liebe zu Details, saisonalen Zutaten und hochwertiger Zubereitung wird vom Handel grenzenlos goutiert: Die Kamptaler Edelkonserven stehen bereits in Feinkost-Regalen in ganz Europa – von Österreich und Deutschland bis hin zu den Niederlanden. Dazu werden sie über den eigenen Online-Shop vertrieben.

Was Sie noch interessieren könnte...