Genuss, der bewegt: Aktiv durch den Weinherbst Niederösterreich

01.09.2016: Genuss, der bewegt:

Echte Traditionen, liebliche Landschaften und ein Glaserl zum Verkosten – der Weinherbst Niederösterreich gilt für Genießer und Weinliebhaber als die schönste Zeit im Jahr. Dieses Jahr stehen neben einer Vielzahl an geselligen Weinfesten vor allem ein aktives Programm mit gemütlichen Wanderungen, genussvollem Radfahren und wissenswerten Weinführungen im Vordergrund.

Wenn der Sommer zu Ende geht, beginnt in Niederösterreich die wohl schönste Jahreszeit: der Weinherbst. Für viele Genießer ist der Weinherbst Niederösterreich die Zeit sich eine genussvolle Pause vom Alltag zu nehmen, während für die Winzer die arbeitsreichste Zeit beginnt. Spannende Einblicke in die gelebten Traditionen rund um den Wein stehen beim Weinherbst 2016 von Ende August bis Anfang November im Mittelpunkt. „Diese Kombination von Wein, Landschaft, Lebensfreude und Genuss ist die größte weintouristische Initiative Europas und in ihrer Art einzigartig“, erklärt Niederösterreichs Tourismuslandesrätin Dr.in Petra Bohuslav.

Genuss, der bewegt – Weinherbst Aktiv

Radtouren und Wanderungen sind im Weinherbst die sportlichste Möglichkeit des Genießens. Ein großzügiges Netz von Pfaden und Wegen führt durch eindrucksvolle Landschaften, vorbei an genussvollen Plätzen. Seit Jahrhunderten prägt der Weinbau das Gebiet, wie die steilen, auf Urgestein errichteten Weingartenterrassen in der Wachau, die in den Löss gegrabenen Weinhänge im Kremstal und am Wagram, die lang gestreckten Weinberge im Weinviertel oder die endlosen Rebzeilen auf ebenem Grund in der Thermenregion. Angebote, den Weinherbst aktiv zu erleben, gibt es viele: Eine Wanderung mit dem Winzer durch die Weingärten, bei der Weinlese mithelfen oder sich ein Rad mieten und damit von Kellergasse zu Kellergasse rollen.

„Der aktive Genuss ist eine besonders schöne Variante, um die touristische Fülle des Landes Niederösterreich kennen zu lernen. Der Gast kann im Weinherbst 2016 die spätsommerliche Landschaft genießerisch erradeln und erwandern. Dabei ist der Weg das Ziel. Die Weinlandschaft in Verbindung mit gemütlichem Beisammensein und kulinarischen Genüssen – entspannter kann man den Herbst nicht genießen“, betont Tourismuslandesrätin Dr.in Bohuslav.

Neuigkeiten und Aktuelles vom Weinherbst Niederösterreich

Das Weinherbst-Taxi im Weinviertel

Die Mobilität ist vor allem im Weinherbst Niederösterreich mit seiner Vielzahl an stimmungsvollen Festen ein großes Thema. Der Wein steht dabei im Mittelpunkt, dieser sollte auch ohne Bedenken genossen werden. Mit dem „Weinmobil“ steht das Taxiunternehmen Schiefer speziell den Weinherbst-Besuchern zur Verfügung. Die Fahrten werden je nach Entfernung zu Fixpreisen angeboten, auch für größere Gruppen und samt Fahrrädern ist der Heimtransport möglich. Preisbeispiel: 1 bis 5 km, 9 Euro (1 bis 8 Personen). Gestartet wird vorerst im Bezirk Mistelbach, eine Ausweitung ist in Planung.

Die Wahl zum TOP-Weinfest des Jahres

In Niederösterreich spielt der Wein eine ganz besondere Rolle und dazu zählen auch Weinfeste, die ganzjährig abgehalten werden. Bis 30. November 2016 kann man seine Stimme unter http://www.niederoesterreich.at/wahl-top-weinfest für seinen Favoriten abgeben. Das Weinfest mit den meisten Stimmen wird zum TOP-Weinfest 2017 gekürt.

Unter allen Personen, die bei der Befragung mitgemacht haben, werden als kleines Dankeschön fünf Wirtshauskultur Gutscheine im Wert von 50 Euro verlost.

Weiterführende Informationen finden Sie im Pressetext anbei.

Alle Angebote und das Programm finden Sie unter www.weinherbst.at

 

Pressetext: Weinherbst Niederösterreich 2016 Angebote und Tipps