Flauschig Feines Frottee

Kuschelige Badetücher oder saugfähige Geschirrtücher: Frottierwaren höchster Güte werden seit über 100 Jahren im obersten Waldviertel produziert.

Geschäftsführer Philipp Schulner – Nachkomme von Franz Amstetter, der den Betrieb 1908 gründete – führt die Weberei in der vierten Generation. Mit seinen mittlerweile 65 Mitarbeiten produziert er ausschließlich in Österreich!

Weichheit durch Waldviertler Urgesteinsquelle
Framsohn ist ein Vorzeigeunternehmen mit Vorbildfunktion, bei dem man sieht, dass hohe Qualität und Wirtschaftlichkeit mit Umweltschutz Hand in Hand gehen können: Hier im österreichischen Waldviertel gibt es Wasser von ganz besonderer Qualität - es ist weicher als gewöhnliches Wasser und deswegen für die Textilherstellung bestens geeignet. Durch die hohe Qualität des natürlichen Urgesteinswassers ist ein schonender Produktionsprozess möglich. So kann die Weberei bei ihrer Produktion auf die Zugabe von Chemie verzichten!

Weber in vierter Generation
Der Familienbetrieb Framsohn ist in Heidenreichstein beheimatet und zählt zu den erfolgreichsten Frottierwarenherstellern Europas. Seit 1908 existiert der Betrieb im nördlichsten Waldviertel, wo die Textilherstellung seit Jahrhunderten Tradition hat. Geleitet wird der Betrieb heute von Philipp Schulner, der als Erfolgsrezepte die Standorttreue, die Konzentration auf neue Technologien, beständige Qualität der Produkte und eine verantwortungsvolle Unternehmensführung nennt. 

 

 

Was Sie noch interessieren könnte...