Festspiele Gutenstein

In Gutenstein wird seit 1993 Alt-Wiener Volkstheater gespielt. Es waren schon alle Stücke von Ferdinand Raimund zu sehen.

In Gutenstein wird seit 1993 Alt-Wiener Volkstheater gespielt. Es waren schon alle Stücke von Ferdinand Raimund zu sehen.

Gutenstein und die Bergwelt südlich von Wien sind perfekte Szenerie für Raimunds zauberhaft-romantische Komödien und Zauberspiele. Es ist gleichzeitig auch jener Ort, den sich Ferdinand Raimund dazu auserkor, hier zu leben und zu schreiben: so spielt etwa "Der Alpenkönig und der Menschenfeind“ spielt in ebendieser Umgebung, wo die wohlhabende Wiener Gesellschaft die heißen Sommer in ihren Wochenendrefugien verbrachten, um sich in biedermeierscher Idylle der Natur, der Kunst und der Kultur zu widmen.

Wiederbelebt: das Alt-Wiener Volkstheater

Gegründet wurden die Raimundspiele Gutenstein 1993. In den folgenden Jahren wurde jeweils ein Stück von Ferdinand Raimund gespielt. Der Aufführungsort wurde gewählt, weil Ferdinand Raimund viele Jahre in Gutenstein verbracht hatte und auch hier begraben wurde.Unter dem künstlerischen Leiter Ernst Wolfram Marboe wurden die Aufführungen ab 1999 von der freien Wiese in ein neuerrichtetes Theaterzelt übertragen. Es wurden sämtliche Stücke von Raimund gespielt, bei allen führte Marboe Regie. Im Stamm-Ensemble waren Ernst Grissemann, Christian Futterknecht, Erika Mottl, Rita Nikodim und Gottfried Riedl. Danach wurden für vier Jahre Musicals gespielt. Unter Intendantin Isabella Gregor wurde seit 2012 wieder auf das Alt-Wiener Volkstheater von Raimund zurückgegriffen, es standen Klassiker wie „Der Verschwender“ und „Der Bauer als Millionär“ auf dem Programm. 

Neues Dreamteam: Werner und Eckert

Prinzipalin Andrea Eckert, die neben der künstlerischen Leitung der Spiele auch in die Hauptrolle des „Astragalus“ schlüpft, stellt sich Theaterlegende Emmy Werner als Regisseurin an ihre Seite. In den weiteren Rollen sind Matthias Mamedof, Eduard Wildner, Annette Holzmann, Ulrike Hübl, Anita Kolbert, Tanja Raunig, Ronald Rudoll und Stefan Rosenthal auf der Bühne zu sehen. Die mit dem Österreichischen Filmpreis ausgezeichnete Katharina Wöppermann wird für das Bühnenbild sorgen, Nina Ball für die Kostüme und die musikalische Leitung obliegt dem „Großmeister der Wiener Knöpferlharmonika“ Walther Soyka.

Erleichterte und öffentliche Anreise

Für die Freitagsvorstellungen wurde ein Bustransfer zwischen den Bahnhöfen Wiener Neustadt und Gutenstein organisiert – inklusive Zwischenstationen. An den Samstagen fährt Elite Tours per Bus von Wien nach Gutenstein. Für die Vorstellungen am Sonntagnachmittag um 17 Uhr empfiehlt sich eine bequeme Bahnreise.

Raimundspiele Gutenstein