(13) Die grüne Oase an der blauen Donau.

zum Reiseplaner hinzufügen

In der Wagram-Region und in Tulln werden Genuss, Garten und Gemütlichkeit per Rad und pedes erkundet. Da badet man im Blättermeer und genießt die Unbeschwertheit bei einem Glas Wein.

Die Donau-Region ist eine wahre Schönheit! Ganz gleich ob zu Fuß oder am Rad, man ist quasi schockverliebt. Das blühende Tulln, der köstliche Wagram und die vielen, vielen Heurigen sind einfach zu gut. Kein Wunder, dass hier die Kreativität nicht nur in den Gärten blüht, sondern auch Egon Schiele beflügelt hat. Wer auf seinen Spuren wandern und in die Genussregion eintauchen möchte, bitte hier entlang…

Reise-Hinweise
  • Empfohlener Reisezeitraum: Juni–Oktober
  • Besonders geeignet für: Paare, Familien mit Kindern, Gartenliebhaber, Genussmenschen
  • Öffentliche Anreise möglich: ja
    Tulln: mit dem Zug erreichbar von Wien kommend
    Wagram: Absdorf-Hippersdorf mit dem Zug von Wien erreichbar

Blühende Inspiration in der Gartenstadt Tulln.

Strahlende Kinderaugen, staunende Eltern: DIE GARTEN TULLN, die „Natur im Garten“ Erlebniswelt, ist Europas einzige ökologische Gartenschau. Und ja, die 65 Schaugärten, der riesengroße Abenteuer- und Naturspielplatz oder der Baumwipfelweg in 30 Metern Höhe sind wirklich ganz schön beeindruckend und auch inspirierend. Aber das scheint Tulln so an sich zu sein. Schließlich ist es die Geburtsstätte von Egon Schiele. Mit einer spannenden audiovisuellen Schau des Egon-Schiele-Museums lässt Tulln Wegbegleiter und Schiele-Forscher zu Wort kommen. Am Egon-Schiele-Weg kann man auf 13 Stationen den Spuren des kleinen Egon folgen und die Stadt aus Schieles Kindheitsblickwinkel entdecken. Dabei kommt man auch zur Donaulände Tulln, dem „gemeinsamen Garten“ Tullns, wo wunderschön bepflanzte Wiesen auf einen Spaziergang und anschließend zum Picknick an der Donau einladen. Herrlich! Wer am Donauradweg unterwegs ist, kommt hier ebenfalls vorbei. Unser Tipp: Das malerische Aubad der Stadt Tulln an der Donaulände bietet die perfekte Abkühlung. Der Eintritt ist übrigens in mit der Niederösterreich-CARD frei.

Wo die Reben blühen.

Die Region Wagram ist für ihre ausgezeichneten Weine bekannt – und für die vielen Heurigen, die sie ausschenken. Wer die Region von verschiedenen Seiten kennenlernen möchte, sollte sich die Wagramer Entdeckertouren nicht entgehen lassen und hat die Qual der Wahl: Lieber die Kellergassen-, Donau-, Löss-, Garten- oder Wagram-Tour? Hm, warum nicht alle? Kulturelles Highlight der Weinregion Wagram ist das romantische Schloss Grafenegg, eines der bedeutendsten Bauwerke des 19. Jhds. Im 32 Hektar großen Schlossgarten lässt es sich perfekt abschalten. Vorbeischauen lohnt sich! Neben den herrlichen Weinen sollte man sich auch die „Wagramer Nuss“ nicht entgehen lassen. Sie gilt bereits seit der Römerzeit als perfekter Weinbegleiter und wird noch heute mit viel Mühe und Liebe kultiviert. Wer sich Rieden, Nussbäume und Kellergassen von oben anschauen möchte, sollte die ca. 3 Kilometer kurze Rundwanderung zum Korkenzieher-Turm unternehmen. Zwischendurch kann man sich bei den Heurigen der Ahrenberger und Eichberger Kellergassen belohnen oder einen Abstecher zu den herrlichen, unglaubliche 700 m2 großen Naturbadeseen Traismauer machen. Die sind nicht nur gratis, sondern auch ein echtes Erlebnis!

Essen und Schlafen an der Donau.

Gastronomisch ist die Donau-Region ein wahres Schmuckkästchen. Da wäre zum Beispiel die Gastwirtschaft Floh in Langenlebarn. Nicht nur, dass „der Floh“ nur biologische und nachhaltige Produkte verkocht. Sie dürfen auch nur im Umkreis von 66 km gewachsen sein. Hervorragend essen kann man im Mörwald Relais & Châteaux Restaurant „Zur Traube“ in Feuersbrunn. Hier kommen österreichische Klassiker auf die Teller – neu interpretiert. Und das in ganz speziellem Ambiente! Etwas bodenständiger geht’s beim Donaupark Camping Tulln zu. Und gemütlich, denn das Aubad grenzt direkt an den Platz und ist wie das WLAN inkludiert. Ohne Camper schläft man ganz zentral und modern im Diamond City Hotel Tulln. In Traismauer würden wir immer wieder im Nibelungenhof einchecken. Das ist Wohlfühlen deluxe.

Empfehlungen und Tipps

Schloss Grafenegg, © Haydn-und-Baumann

Genussland Wagram

2 x Nächtigung | Eintritt Schloss Grafenegg | Eintritt Pleyel Museum

ab € 249,-
DIE GARTEN TULLN, © Andreas Hofer

GARTEN. WEIN. DONAU.

2 x Nächtigung | 1 x 3- Gang Menü in Tulln |1 x DIE GARTEN TULLN | 1 x E-Bike | 1 x geführte E-Bike Tour durch die…

ab € 256,-
Egon Schiele Statue, © Helpenstein

Ihr Egon Schiele Erlebnis

2 x Nächtigung | Egon Schiele Museum u. Geburtshaus | DIE GARTEN TULLN | Egon²Picknick | Egon-Schiele-Torte

ab € 183,-