Stimmungsvolles Donautal: Adventzeit im Wachauerland

Die vorweihnachtliche Wachau bietet neben bezauberndem Kunsthandwerk auch außergewöhnliche kulinarische Adressen, die vom Degustations-Menü bis zum frisch gebackenen Brot reichen.

Wenn es nach Glühwein und frischem Gebäck duftet, der Blick auf die winterlichen Weingärten vom heißen Whirlpool aus genossen wird und haubengekrönte Küche auf den Tisch kommt, dann kann es sich nur um ein winterliches Verwöhn-Wochenende in der romantischen Wachau handeln.

Entspanntes Wandern und ein Heurigenbesuch

Der Winter in der Wachau könnte nicht behaglicher als im Gartenhotel & Weingut Pfeffel in Dürnstein beginnen. Nach einem entspannten Check-In lockt die einmalige winterliche Landschaft ins Freie. Direkt hinter dem Hotel führt der Welterbesteig in unterschiedlichsten Routen durch die (wahrscheinlich!) angezuckerten Terrassenweingärten der Wachau – immer begleitet von herrlichen Ausblicken auf die Donau und die über der Wachau thronende Ruine Dürnstein. Beim Urlaub in der Wachau darf eines keinesfalls fehlen: ein Heurigenbesuch! Im Winter geöffnet hat etwa der Heurigen Graf in Unterloiben, den man zu Fuß leicht erreichen kann. Verkosten Sie den Riesling des Hauses und bestellen Sie sich eine Heurigenjause – bei Rudi und Renate gibt’s nämlich ausschließlich feinstes Geselchtes, Speck, Terrinen sowie Aufstriche aus eigener Produktion! Anschließend geht’s zurück ins Hotel, wo man den Tag entspannt im Penthouse Spa mit ganzjährig beheiztem Außenpool und Sole-Grotte ausklingen lässt.

Resches Handwerk und stimmungsvolle Zeitreise

Nach einem Frühstück mit Honig der hauseigenen Pfeffel-Bienen empfehlen wir – schon alleine des herrlichen Brotdufts wegen – einen Ausflug nach Mühldorf ins Bäckereimuseum. Vor allem an Samstagen, denn da gibt es das traditionelle Bauernbrot aus dem Lehmofen (auch zum Mitnehmen!) Buchen Sie eine Führung durchs Museum – aber rufen Sie vorher an! Jeden „geraden“ Samstag im Monat findet im Innenhof des Brodcafés ein Bauernmarkt statt. Unser Tipp: Plaudern Sie mit regionalen Produzenten und kosten Sie sich durch Käse, Bioerdapferln, Schmalz und „Saumaisen“. Nach dem Gusto holen kommt der Hunger: Wir empfehlen die „Wachauerstube“ in Loiben. Mama Diemt´s Paprikahendl und die herrlichen Marillen-Palatschinken können es einem nämlich echt antun. Am Nachmittagsprogramm steht der Adventmarkt im Schlüsselamt Krems (25.10 - 24.12.2018), wo man sicher das eine oder andere Mitbringsel für Daheimgebliebene findet! Und wer vom Shoppen noch nicht genug hat, dem empfehlen wir einen Besuch im Shop der Volkskultur auf der Steiner Donaulände. Auf über 100 m² entdecken Sie neben traditioneller Trachtenmode auch Wachauer Spezialitäten – wie Sirupe oder Liköre. Nach einer Kaffeepause in der Café-Konditorei Hagmann und einem kurzen Halt beim Maronibrater geht’s noch auf eine fantastische Zeitreise: Die Nachtwächterführung entführt in das mittelalterliche Krems – jede Menge Geschichte(n) und das Nachtwächterlied sind natürlich inklusive! Wieder retour im Hotel heißt es dann umziehen fürs 5-Gang-Degustationsmenü – standesgemäß mit Weinbegleitung. Und als Tagesabschluss ordern Sie noch einen „Marillernen" (Marillenschnaps) an der Hotelbar!

Hochgefühl und Barock

Nachdem die Ruine Dürnstein schon seit Tagen im Blickfeld ist, ist ein Aufstieg eigentlich ein Muss (Schuhwerk entsprechend auswählen!). Der einzigartige Weitblick, der im Westen sogar bis zum Jauerling, der höchsten Erhebung der Wachau, reicht, belohnt für die Mühen. Nach dem ambitionierten Abstieg und einem Spaziergang durch die engen Gassen der Altstadt, lässt eine heiße Tasse Tee und eine „Marillenbrez´n“ in der Bäckerei Schmidl (ja genau, die mit den Wachauer Laberln!) die schlotternden Knie schnell wieder vergessen. Und sollten Sie danach noch Zeit übrig haben, gibt es noch einen Geheimtipp: die Adventführung durch das Stift Dürnstein – dem blauen Wahrzeichen der Wachau – bei der Sie den prachtvollen Krippenaltar, den Stiftshof und die Krypta besichtigen können.

weitere Wachauer Advent-Tipps

Weitere Empfehlungen für Ihren Aufenthalt

Karte

Was Sie noch interessieren könnte...