Ski Zdarsky, © zVg. Nostalgie-Skigruppe Traisen

Dem Winter auf der Spur

Was kaum einer weiß: das Mostviertel gilt als Wiege des alpinen Skisports. Das Zdarsky-Ski-Museum in Lilienfeld zeigt historisches Original-Equipment und Bilddokumenten aus der Anfangszeit des Skisports.

In den 1890er-Jahren hat der Lilienfelder Skipionier Mathias Zdarsky die Stahlsohlenbindung und die dazu passende Fahrtechnik entwickelt – Neuerungen, die so manchen Bergfex nach Niederösterreich lockten, um sich bei Zdarsky in dem neuen Sport zu versuchen. Auch heute noch ist der Lilienfelder Hausberg Muckenkogel, auf dem 1905 das erste Skirennen der Weltgeschichte ausgetragen wurde ein beliebtes Skigebiet.

Zdarsky war Lehrer, aber auch begeisterter Sportler und handwerklich begabt: nach zahlreichen Reisen durch die ganze Welt, ließ er sich in Lilienfeld nieder, wo er den klassischen skandinavischen Skischuh oder "Ski" um eine feste Bindung, die bei der Ferse seitwärts nicht abweichen konnte erweiterte. Daraus entwickelte sich von 1890-1896 aus dem Jahrtausendealten nordischen Skilauf die „Alpine (Lilienfelder) Skifahr-Technik“. Zdarsky brachte in den Folgejahren rund 20.000 begeisterten Wintersportlern das Bergabfahren auf steilen Hängen bei und Lilienfeld im Mostviertel geht somit als Geburtsstätte des weißen Sports in die Skigeschichte ein. Heute ist Lilienfeld bzw. der Muckenkogel ein kleines, aber beliebtes Skigebiet, das vom Sessellift erschlossen wird - mit guten Bedingungen für Alpinskiläufer, Tourengeher, Snowboarder, Rodler und Winterwanderer.

Auf Brettln ins Tal
Zu Ehren des Skipioniers Matthias Zdarsky gründeten ein paar skibegeisterte Traisener 1985 eine Nostalgieskigruppe. „Seither sind wir schon zigmal im Vorprogramm von Weltcuprennen aufgetreten“, erklärt Mitgründer Eduard Fürst. Jedes Jahr im März findet am Muckenkogel ein weltweit einzigartiges historischen Rennens statt, bei dem man das Gefühl hat, das Rad der Zeit hätte sich zurückgedreht: Gefahren wird mit Lederschnürschuhen und Einstock, die Ski sind aus Holz und ohne Stahlkanten und die Pisten sind unpräpariert – also alles mit viel Nostalgie und wie zu Zdarskys Zeiten, der am 19. März 1905 in Lilienfeld den ersten Torlauf der Skigeschichte veranstaltete.

 

Was Sie noch interessieren könnte...