Reise durchs Bierviertel

zum Reiseplaner hinzufügen

Das Waldviertel gehört zu den traditionsreichsten Bierregionen Österreichs. In den Brauereien lässt sich das Bier verkosten, aber auch erleben.

Wasser, Hopfen und Malz: Im Waldviertel sind nicht nur die besten Rohstoffe für hervorragende Biere zu finden, sondern auch eine Reihe von Brauereien, die sich ihrer Herkunft aus der Region und der langen Tradition bewusst sind.

Das weiche Wasser aus dem Urgestein des böhmischen Massivs, der wegen der frischen Nächte langsam wachsende Hopfen, dazu noch die extraktreiche Braugerste, aus der das Malz hergestellt wird – die meisten Waldviertler Biersorten werden aus Grundstoffen der Region gebraut.

Das Bier aus der Region

Der Bezug des Biers zur unmittelbaren Nachbarschaft war früher eine Selbstverständlichkeit, ist heute aber recht selten geworden. „Bier braucht Heimat und Heimat braucht Bier“ – wohl an keinem anderen Ort wird das alte Sprichwort stimmiger umgesetzt als im Waldviertel, wo die Brau-Tradition bis tief ins Mittelalter reicht.

Bier-Erlebnisse

Zu erleben ist die Waldviertler Bierkultur am Besten dort, wo sie gepflegt wird – in den Brauereien. In der Privatbrauerei Zwettl und in der Schremser Brauerei werden z. B. Führungen angeboten, bei denen die Produktpalette auch verkostet werden kann. Das Brauhotel Weitra schnürt bierige Packages mit gesundem Hintergrund. Und in der Wirtshausbrauerei Haselböck geniesst man individuelle Biere, die in echter Handarbeit gebraut wurden.

Weitere Tipps zum Waldviertler Bier

Was Sie noch interessieren könnte...