Armschlager Mohnkirtag

zum Reiseplaner hinzufügen

Im September wird alljährlich im Waldviertler Dorf Armschlag der Mohnkirtag gefeiert.

Seit einigen Jahren ist der Waldviertler Graumohn als Marke innerhalb der EU geschützt, auch hat sich im Waldviertel so etwas wie eine „Mohnkultur“ entwickelt.

Auf rund 500 Hektar erblüht der Mohn im Waldviertel: Das entspricht etwa der Hälfte des Mohnanbaus in Österreich. Das Zentrum des Mohnanbaus ist Armschlag, auf halber Höhe zwischen Melk und Zwettl gelegen. Hier führt nicht nur ein Mohnlehrpfad durchs Dorf, mit je einem hübschen Schaukasten an sechs Höfen der Mohnbauern, sondern auch ein „Mohnstrudel-Wanderweg“ zu den Mohlfeldern ums Dorf.

Mohn in allen Variationen beim Mohnkirtag

Beim Mohnkirtag, der traditionell am 3. Sonntag im September gefeiert wird, gibt es an den liebevoll dekorierten Kirtagsstandln Mohn in allen Variationen: Graumohn und Weißmohn, Mohnkapseln, Mohnmehlspeisen, Mohnbrände und -liköre, Mohnschokolade, Mohnmarmelade, Mohnölpesto, und vieles andere mehr. Beim Mohnwirt Neuwiesinger wartet auf Sie die größte Mohnnudelpfanne mit den original Waldviertler Mohnnudeln aus Erdäpfelteig und weitere Köstlichkeiten mit Mohn. Musikalische Unterhaltung, Volkstanzgruppen, eine Trachtenmodenschau, ein Vergnügungspark für Kinder und manches andere mehr sorgen dafür, dass sich alle Besucher so richtig mohnfühlen.

Zum Mohndorf Armschlag! Mehr über den Waldviertler Mohn erfahren!

Was Sie noch interessieren könnte...