eBike Tour "Stockerauer Au"

E-Bike-Tour / Segway-Tour ausgehend von Stockerau, Drei Königshof

zum Reiseplaner hinzufügen
Vollbild
Höhenprofil

9,68 km Länge

Tourendaten
  • Schwierigkeit: leicht
  • Strecke: 9,68 km
  • Aufstieg: 12 Hm
  • Abstieg: 12 Hm
  • Dauer: 0:30 h
  • Niedrigster Punkt: 168 m
  • Höchster Punkt: 180 m
Eigenschaften
  • Rundtour
  • mit Bahn und Bus erreichbar

Details für: eBike Tour "Stockerauer Au"

Kurzbeschreibung

Start / Ziel: Stockerau

Startpunkt der Tour

Stockerau, Drei Königshof

Zielpunkt der Tour

Stockerau, Drei Königshof

Wegbeschreibung für: eBike Tour "Stockerauer Au"

Die nicht beschilderte Radtour startet beim HOPFELD - Hotel DREIKÖNIGSHOF in Stockerau. Am Ende der Schillergasse biegen Sie bei der Ampel rechts ab. Nach ca. 50 m biegen Sie bei der „Ersten Bank“ links in die Mühlgasse ein. Sie radeln vorbei an der Post die Mühlgasse weiter, bis Sie rechts am Neubau einbiegen. Folgen Sie der Straße bis zur Kreuzung. Radeln Sie nun die Bahnhofstraße weiter, bis Sie links in die Austraße abbiegen. Am Ende der Austraße beginnt der Radweg „Weinviertel-Donau“.

Diesem folgen Sie, er führt unter der Bahn durch, beim Franz-Blabolil-Klubheim vorbei bis zum Kreisverkehr. Hier kreuzen Sie die Straße, fahren auf der Hagenstraße unter der Autobahn durch und folgen dem Radwegschild „Weinviertel-Donau-Radtour“ in die Au.

Vorbei am Forsthaus und am Naturlehrpfad können Sie die Aulandschaft genießen. Ab dem Naturlehrpfad ist die Strecke nur mehr geschottert, wo Sie bald rechter Hand einen Rastplatz finden. Kurz vor dem Ende der langen Gerade biegt der Radweg nach links ab, folgen Sie diesem. Er führt Sie ein Stückchen weiter geradeaus, vor der Weg nach rechts und kurz darauf wieder nach links weitergeht. Bei der Wegkreuzung mit der Donaukraftwerkstraße dürfen Sie nicht dem Schild „Weinviertel-Donau-Radtour“ folgen! Sie fahren in die entgegengesetzte Richtung nach links. Ab hier ist die Strecke wieder asphaltiert. Nun folgen sie dem grünem Schild Spillern-Radweg. Diese sehr breit ausgebaute Kraftwerkstraße, die nicht für Autos befahrbar ist, führt Sie über den Stockerauer Arm.

Ca. 300 m nach der Brücke biegen Sie nach links ab und folgen der Beschilderung Richtung Stockerau. Wer sich stärken möchte, fährt geradeaus und gelangt nach ca. 400 m zur Kaiserrast.

 Wenn Sie direkt nach Stockerau zurückfahren möchten, verpassen Sie nicht die Abzweigung und biegen nach der Brücke nach rechts ab und folgen Sie der Beschilderung „Radweg nach Stockerau“. Fahren Sie unter der Autobahn durch, nach der Autobahnunterführung geht es geradeaus (nicht auf den Damm hinauffahren). Unter der Eisenbahnbrücke durch geht es rechts über eine schmale Brücke. Nach einer kleinen Steigung mündet die Strecke in dem gemeinsamen Fuß- und Radweg, man folgt diesem Weg bis man entlang der Au in die Stadt zurückkommt.

In der Stadt angekommen, radelt man auf dem städtischen Radweg entlang der Eduard-Rösch-Straße. Am Weg findet man hier Bankomat und Apotheke. Man biegt in die 5. Seitenstraße auf der rechten Seite, die Stögergasse, ein. Die nächste Möglichkeit fährt man links in die Brodschildstraße. Dieser folgen Sie, bis Sie links in die Schillerstraße abbiegen können. Die Straße fahren Sie bis zum Ende, wo sich Ihr Startpunkt das Hotel Dreikönigshof befindet.

Anfahrt

Mit dem Auto ist Stockerau über die Autobahn „A22“ und der Bundesstraße „B3“ erreichbar.

Parken

Parkmöglichkeiten gibt es beim Best Western Hotel "Drei Königshof", wo sich auch der Startpunkt der Tour befindet.

Öffentliche Verkehrsmittel

Stockerau kann über die Bahn sowohl aus Retz kommend als auch aus Wien kommend erreicht werden.

Weitere Infos / Links

Verantwortlicher für den Inhalt dieser Tour
Weinviertel Tourismus GmbH
Letzte Aktualisierung: 09.06.2021

Im Weinviertel gibt es über 100 RADfreundiche Betriebe, die besonders auf die Bedürfnisse der Radfahrer eingehen.
Eine Auflistung aller Betriebe finden Sie auf unserer Website.

Sicherheitshinweise

Achtung: Diese Tour ist nicht beschildert, folgen Sie unserer Streckenbeschreibung

Weitere Touren in der Umgebung des Startpunkts

Empfehlungen in der Nähe des Startpunkts der Tour