"alpannonia" - Zubringer Grenze Rechnitz - Gr. Hirschenstein

Trekking-Wandertour von Grenzübergang bis Großer Hirschenstein

zum Reiseplaner hinzufügen
Vollbild
Höhenprofil

15,25 km Länge

Tourendaten
  • Schwierigkeit: mittel
  • Strecke: 15,25 km
  • Aufstieg: 664 Hm
  • Abstieg: 140 Hm
  • Dauer: 4:30 h
  • Niedrigster Punkt: 311 m
  • Höchster Punkt: 836 m
Eigenschaften
  • Streckentour
  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich
  • Gipfel-Tour

Details für: "alpannonia" - Zubringer Grenze Rechnitz - Gr. Hirschenstein

Kurzbeschreibung

Von der Öst./Ung. Grenze gelangen wir über den Weinberg nach Rechnitz und wandern durch das Nussgraben-Tal bis zum Hirschenstein, wo wir auf den "alpannonia"-Hauptweg treffen.

Startpunkt der Tour

Grenzübergang

Zielpunkt der Tour

Großer Hirschenstein

Wegbeschreibung für: "alpannonia" - Zubringer Grenze Rechnitz - Gr. Hirschenstein

Von Ungarn über die Grenzstation kommend, biegen wir schon nach einigen Metern rechts in den "Grenzweg" ein und folgen der Straße hinauf in das Rechnitzer Weingebirge. Vorbei an einer naturdenkmalgeschützten Kiefer, marschieren wir dem asphaltierten Weg entlang bis zum Querweg an dem wir links weitergehen und umrunden eine Häuserzeile (2x rechts) bis zu einem Waldweg.  Hier beginnt der burgenländische Jagdlehrpfad, dem wir eine Zeit lang folgen. An dessen Ende überqueren wir eine Straße und steigen kurz einen Weg hinauf. Immer der höchstgelegenen Gasse Rechnitz´ entlang, folgen wir auch ein Stück des Weinlehrpfades bis zum Wasserwerk-Stationsbau, an dem wir rechts abbiegen. Einige alte Kellerstöckel begleiten uns die nächsten Meter und wir haben auch ersten Blick auf den Rechnitzer Badesee. Über einen schmalen Pfad (Tieferweg) steigen wir hinunter in den Graben, folgen der Faludigasse und umrunden das Badegewässer entgegen des Uhrzeigersinnes. Über die Hochstraße können wir in das Zentrum von Rechnitz gelangen. In der Kirchengasse  (Kirche der Hl. Katharina von Alexandrien) befinet sich das sehenswerte Stiefelmachermuseum, wir aber biegen rechts in die Pointgasse (B54) um gleich an der nächsren Seitenstraße links der Nussgrabengasse bis zum Ortsende zu folgen. Dem Nussgraben laufen wir nun einige Kilometer entlang bis die B54 nach Lockenhaus erreichen und marschieren diese, zwei Kehren folgend, bis zur Abzweigung zur ehemaligen Lungenheilanstalt entlang. Nun ist es nnicht mehrr weit, ein kurzer Pfad durch den Wald bringt uns zum Gipfel des Hirschenstein, wo wir auf den "alpannonia"-Hauptweg treffen.

Weitere Infos / Links

www.alpannonia.at (neue Homepage ab 3/19)

www.best-trails.at

www.weitwanderwege.com

 

Ausrüstung

Wanderausrüstung, wie festes Schuhwerk, Schutzkleidung

Verpflegung, - Getränke, Jause

 

Sicherheitshinweise

Reisepass!

Kartenempfehlungen

alpannonia Übersichtskarte, 1:160 000

alpannonia Weitwanderbuch NEU, erhältlich ab 3/19

 

freytag & berndt Wk 422 Wechsel, Bucklige Welt, Bernstein, 1:50 000

Kompass Burgenland 227 Karten-Set, 1:50 000

Irottkö Naturpark Geschriebenstein, Köszegi-Hegyseg, Günser Gebirge, 1:25 000 & 1:50 000

Cartographia, Köszegi-Hegyseg, 1:40 000

 

 

Tipp des Autors

Jagdlehrpfad,

Weinlehrpfad,

Bademöglichkeit bei Badesee

Stiefelmacher-Museum