30 Jahre Eiserner Vorhang

zum Reiseplaner hinzufügen

2019 jährt sich der Fall des Eisernen Vorhanges bereits zum 30. Mal.

Ausstellungen in Weitra, Horn und weiteren historischen Orten erinnern an den Fall des Eisernen Vorhanges vor 30 Jahren.

Die Ausstellung "Schauplatz Eiserner Vorhang" in Schloss Weitra widmet sich von 2. Mai bis 31. Oktober 2019 insbesondere der unterschiedlichen Lebensrealität in „West“ und „Ost“: dem technischen Aufbau der tödlichen Sperranlagen und den wagemutigen Versuchen, sie zu überwinden; dem Kalten Krieg und der ideologischen Konfrontation zwischen den USA und der Sowjetunion, die den Hintergrund für die Teilung Europas bilden sollte, bis hin zu den tristen Lebensverhältnissen in den kommunistischen Diktaturen, denen so viele Menschen entkommen wollten. Im Westen die in den 1980er-Jahren bereits entwickelte Konsumgesellschaft mit scheinbar unbegrenzt verfügbarem Warenangebot, im Osten der „reale Sozialismus“ mit Mangelwirtschaft und politischer Indoktrinierung. Zudem wird 30 Jahre nach dem Untergang der KP-Regime Bilanz gezogen über ihre Verbrechen und Versäumnisse, aber auch über die ersten Jahre nach ihrem Fall.

Das Jahr 1989 trennt die Geschichtsschreibung für immer in eine Zeit vor und nach der Öffnung des Eisernen Vorhang, diese Trennung nimmt auch das Museum Horn in der Sonderausstellung „30 Jahre Öffnung des Eisernen Vorhangs“ von 17. Mai bis 31. Oktober vor: aussagekräftige Bilder und Ausstellungsobjekten geben die österreichische Sicht auf den Eisernen Vorhang wieder, insbesondere die Erfahrungen der Bevölkerung im unmittelbaren Grenzraum. Zwischenfälle wie Fluchtversuche, unerlaubte Grenzübertritte, Spionagetätigkeit, aber auch positive Ereignisse wie der „Prager Frühling“ sind Thema des ersten Ausstellungsabschnittes. Der zweite Abschnitt beschäftigt sich mit den Entwicklungen im niederösterreichisch-tschechischen Grenzraum seit 1989, die Vielfalt der grenzüberschreitenden Beziehungen und Projekte wird dargestellt und ist unfertig: Der Bereich ist bewusst „offen“ gehalten und soll von den Besuchern um eigene Erfahrungen bereichert werden! 

Folder 30 Jahre Fall des Eisernen Vorhanges