Große Tradition und große Weine

Stift Klosterneuburg ist nicht nur eines der bedeutendsten spirituellen Zentren Österreichs, sondern auch eines der renommiertesten Weingüter des Landes.

Die Verbindung von Klöstern und Weinbau ist seit dem Mittelalter eine sehr enge. Mit dem Stift Klosterneuburg hat sie eines der bemerkenswertesten Weingüter Österreichs hervorgebracht.

Im Jahr 1114 begann die Geschichte des Stifts Klosterneuburg – und damit auch die Geschichte des Weinguts Stift Klosterneuburg. Traditionell mit Wissenschaft und Kunst verbunden, reifte der Weinbau unter der Obsorge der Augustiner Chorherren zum wichtigsten Wirtschaftszweig des Stifts heran.

Das älteste Weingut Österreichs
Heute ist Stift Klosterneuburg mit seinen 900 Jahren das älteste Weingut Österreichs, und zählt mit 108 ha Anbaufläche zudem zu den größten Weingütern des Landes. Einzigartig ist auch die Vielfalt: Die Weingärten des Stifts liegen in Klosterneuburg, Wien, Gumpoldskirchen und Tattendorf. An jedem dieser vier sehr unterschiedlichen Standorte werden genau jene Rebsorten kultiviert, die in dem jeweils vorherrschenden Terroir ihre beste Entsprechung finden.

Weinkeller-Tour
Freunde edler Tropfen wird die Weinkeller-Tour im Stift begeistern, bei dem man durch die mehrgeschossigen barocken Keller geführt wird. Dabei hört man so manches über die Produktion und Lagerung von Weinen und kann schließlich in der stiftseigenen Vinothek die Weine in sehr stimmungsvollem Rahmen verkosten.

 

Was Sie noch interessieren könnte...