Gerichte mit Geschichte

Kulinarische Ausflüge in die Vergangenheit: Tafeln wie die Ritter oder barockes Schlemmen auf Prinz Eugen von Savoyens Jagdsitz entführt nicht nur die Geschmacksknospen in eine längst vergangene Zeit.

Auf Zeitreise mit allen Sinnen: Die epochalen Menüs verführen den Gaumen in eine längst vergangene Zeit, während die Augen das historische Ambiente genießen. Schauen Sie den Köchen über die Schulter und genießen Sie einen unvergesslichen Abend in Niederösterreich.

Ritterliche Gustostückerl und römische Gaumenfreuden
Was Ritter und Römer eint? Sie verzichten auf Messer und Gabel. Aber nicht nur darum ist das Ritteressen auf der Rosenburg besonders authentisch. Unterhalten von Gauklern genießen Sie ein historisches Menü in den Räumen des wunderschönen Renaissanceschlosses im Waldviertel und lernen wie mit dem Holzlöffel diniert wird. Auch im römischen Carnuntum werden die Geschmacksknospen auf Zeitreise geschickt. Hier an der Donau isst man im originalgetreuen Stadtpalais und ist live dabei, wenn das Essen wie damals zubereitet wird.

Barocke Genüsse und Diner Historique
Tafeln wie ein Kaiser. Bei der Spezialführung „Barocke Gaumenfreuden“ auf Schloss Hof im Marchfeld östlich von Wien steht neben dem Dinner auch ein Kochworkshop auf dem Programm, der Sie in die hohe Kunst der barocken Küche einführt. Mit Originalrezepten, die bis ins 16. Jahrhundert zurückreichen, lädt Diner Historique im Tulbingerkogel im Wienerwald auf 28 Gerichte ein, die in drei „Trachten“ aufgetragen werden. Ein opulentes Abendessen, das Sie mit ganz besonderen Aromen in eine längst vergangene Epoche entführt, die köstlicher nicht sein könnte.

Was Sie noch interessieren könnte...