Das Wachauer Küchenduo

Modern aber nicht abgehoben und tief mit der Region verwurzelt: So präsentiert sich der aktuelle „Top-Wirt des Jahres 2016.“

Wo altbewährte Wirtshausklassiker auf einen kräftigen Schuss Innovation treffen. Wo zwei Generationen unterschiedliche Wege gehen, aber das gleiche Ziel verfolgen. Wo die Passion fürs Kochen auf jedem Teller zu sehen ist. Herzlich willkommen im Landgasthaus Winzerstüberl der Familie Essl. Ein Wirtshaus mit Geschichte und Zukunft.

Eine frische kulinarische Brise mit Rücksicht auf die Wurzeln der Familie – so kann man die Küchenlinie der Familie Essl beschreiben. Das Steckenpferd von Sohn Philipp ist die Detailgenauigkeit beim Anrichten der Speisen und der Mut auch einmal was Neues auszuprobieren. Vater Franz hat seine Position als Küchenchef zwar an seinen Sohn abgegeben, aber seinen Platz hinter den Kochtöpfen füllt er weiterhin mit Leidenschaft und Erfahrung aus und punktet dabei mit bodenständigen, traditionellen Gerichten. Die „Essl Kraftsuppe“, der Kalbstafelspitz oder die Bio-Forelle sind nur einige Beispiele.

Kosten wir die Nähe!
Als Begleitung zu den Speisen wählt man selbstverständlich einen edlen Wachauer Tropfen vom Winzer ums Eck. Ein Blick in die eindrucksvolle Weinkarte lohnt sich allemal! Und sollten Sie sich nicht entscheiden können, hilft Hausherrin Christine Essl gerne bei der Auswahl! Im hauseigenen Marillengartl' erntet man das süße Früchtchen, das vor allem im selbstgebrannten Schnaps oder in der Marillenmarmelade eine gute Figur macht.

Natürlich, traditionell genießen
Am rechten Donauufer der Wachau in Rührsdorf, einer kleinen Ortschaft inmitten von Wein- und Obstgärten, liegt das Landgasthaus Winzerstüberl der Familie Essl. Das einstige Winzerhaus lockt mit viel Charme und Gemütlichkeit Gäste aus Nah und Fern in die freundliche Gaststube aus hellem, teilweise sogar Zirbenholz. Aber am besten überzeugen Sie sich selbst!

Was Sie noch interessieren könnte...