Wenn die Laternen an den Winzerhäusern hell leuchten und der Duft von Wein und Schmankerln in der Luft liegt, dann haben die Kellergassen und Heurigenbetriebe wieder geöffnet.

Ausg’steckt is! Wo die besten Weine zuhause sind.

Ein Ort zum Wohlfühlen, Genießen und Entspannen: Niederösterreichs Kellergassen laden auch dieses Jahr wieder zu ihren prickelnden Festen und Heurigen ein, die Wein- und Schmankerlliebhaber gleichermaßen begeistern.

Prost-Mahlzeit!
Wenn einem das Aroma ausgezeichneter Weine zu Kopf steigt, hat man ein gemütliches Plätzchen in einer der zahlreichen Kellergassen Niederösterreichs ergattert. Inmitten der vinophilen Romantik lässt es sich bei hausgemachten Schmankerln und ausgezeichneten Weinen gut aushalten.

Das Land der Kellergassen
1.100 Kellergassen gibt es in Niederösterreich – was bei der Qualität der Weine und Böden nicht wundert. Die längste von ihnen findet man übrigens im wunderschönen Hadres: Auf 1.600 Metern warten gleich 400 Keller und Presshäuser darauf, ihre besten Achterl verkosten zu dürfen.

Auf ein Glas. Oder drei.
Alljährlich laden die Winzer zu ihren legendären Kellergassenfesten, auf denen man sich – untermahlt von Schrammelmusik und begleitet von regionalen Schmankerln – durch die verschiedenen Keller kosten kann. Ein Erlebnis der besonders genussvollen Art, das man sich auch dieses Jahr nicht entgehen lassen sollte. Deshalb haben wir hier die wichtigsten Termine zusammengefasst.

Zum Heurigenkalender

Was Sie noch interessieren könnte...