Vor Jahren fanden Bernd Hamal und seine Frau Elisabeth einfach kein schönes Weinregal. Da kam der gelernte Elektriker und Polizist auf die Idee, einen Flaschenhalter aus einem alten Weinfass zu bauen.

Auf Fassljagd

Selbst die Suche nach einem schönen Weinregal im Urlaub in Südtirol war nicht erfolgreich: Den Hamals schwebte einfach etwas vor, dass es damals am Markt noch nicht gab.

Schicke Wiederverwertung
Wein und Holzfässer – eine Partnerschaft, die in unseren Köpfen fest verankert ist. Aber Winzer greifen immer häufiger zu Fässern aus Kunststoff oder Edelstahl, und so werden die traditionellen Weinfässer zu wahren Raritäten. Eine Tatsache, die Bernd Hamal, Erfinder der original Weindauben, häufig bewusst wird. Für seine Dauben – die gekrümmten Holzlatten, aus denen das Fass besteht – muss er regelrecht auf Fassjagd gehen. Hat er ein ausgedientes Fass gefunden, gibt er den Dauben eine zweite Chance und nach einigem Tüfteln und Probieren schließlich enstand schließlich die erste Original Flaschenhalter aus Fassdauben. 

Flaschenhalter mit Vergangenheit
Bevor die Dauben als Flaschenhalter quasi eine zweite Bestimmung erfahren, müssen sie sich erst beweisen: Mit Sorgfalt zerlegt Bernd Hamal die bis zu 60 Jahre alten Fässer in ihre Bestandteile und reinigt dasHolz von Ablagerungen wie Weinstein. Nun müssen die Latten mehrere Monate in seinem Stadel lufttrocknen, bevor er die schönsten auswählt, bürstet, einölt und mit Löchern für die Flaschen versieht. Mit (hoffentlich guten!) Weinen bestückt verbringen sie nun ihren Lebensabend damit, die feinsten Tropfen des Hauses standesgemäß zu bewahren.

Original Weindauben

Was Sie noch interessieren könnte...